133

Endlos sind die Beschreibungen der Musikstücke, der verschiedenen Mahlzeiten, der Hochzeitsgeschenke und der durch acht Tage dauernden Festlichkeiten aller Art, wie z. B. des großen "Ringrennens" auf dem Marienplatze am 24. Februar, des "Fußturniers" am nächsten Tage, wo Erzherzog Karl von Österreich den ersten Preis davontrug; nächsten Tages folgte ein Turnier zu Pferde, wo wieder der

Österreicher obsiegte. Dann gab es wieder Festspiel auf dem Marienplatz, Feuerwerk in der herzoglichen Burg, ein großes lustiges Kübelstechen u. s. f.*) - Die Gesammtkosten dieser Hochzeit beliefen sich auf 194,000 Scudi.


*) Abbildungen des "Krönlgestechs", "Turnier im Freistechen" und des "Kübelstechens", sowie einige Wappen aus dem Verzeichnisse sämmtlicher Wappen der anwesenden Gäste sind im Text nach Stichen von Nikolaus Solis und aus den Prachtwerken über die Hochzeitsfeierlichkeiten Wilhelms V. wiedergegeben.

Gerne können Sie die Bilder dieses Buches für Ihre eignene Website verwenden. Wählen Sie unten die gewünschten Bilder aus und Sie bekommen qualitativ hochwertige Scans per E-Mail zugesendet. Alles kostenlos, aber mit der freundlichen Bitte um einen Backlink.