Münchens Entwicklung zur Großstadt.

Nach den Ergebnissen der letzten Volkszählung (1900) ist München gegenwärtig die drittgrößte Stadt des Deutschen Reiches mit einer Einwohnerzahl von rund 500,000 Seelen. Wenn man die Ziffern an der Wende des 18. und des 19. Jahrhunderts besieht, so ergibt sich eine Verzehnfachung der Bevölkerungszahl.

Und in demselben Verhältnisse ist auch der Grundbesitz und das Vermögen der Gemeinde gestiegen.

Der gemeindliche Vermögensstand wies am 1. Januar 1900 folgende Ziffern auf:

1. Eigentliche Gemeindegrundstücke und Gebäude 204,953,255 Mk. 43 Pfg., hierunter Gebäude in Verpachtung 11,943,205 Mk., Bauplätze und sonstige verwerthbare Gründe 41,687,280 Mk., Schlacht- und Viehhof 11,431,271 Mk., Wasserversorgungswerk 26,400,000 Mk., Kanalisations-Anlage 21,450,000 Mk., Elektrizitäts-Anlage 8,990,302 Mk., Gasanstalt 11,000,000 Mk.

2. Immobiliarbesitz der gemeindlichen Anstalten und Unternehmungen mit ausgeschiedenem Vermögen 8,898,046 Mk., hierunter Krankenhaus rechts der Isar und Schwabing, Sanatorium, Lagerhäuser, vorm. Gumppenberg'sche Gründe.

3. Immobiliarbesitz der Anstalten mit eigenem Statut 3,299,126 Mk., hierunter Leihanstalt, Sparkasse, Kinderasyl.

4. Immobiliarbesitz der Armenpflege (Armenhäuser) 2,897,030 Mk.

5. Formelles Eigenthum der Gemeinde (Garten des Kapuzinerklosters) 159,000 Mk.

6. Straßen, Wasser und sonstige Flächen ohne Einwerthung 5,710,095 Mk.

7. Gebäude und Grundstücke der örtlichen Stiftungen 15,284,583 Mk. Somit Gesammtvermögensstand 235,491,440 Mk. 43 Pfg.

Zu erwähnen sind noch die Gebäude im Eigenthum der Trambahngesellschaft (Trambahnhöfe), welche von der Stadtgemeinde im Jahre 1907 abzulösen sind; deren Baukosten betrugen 844,127 Mk. 80 Pfg., der Ablösungswerth zu Ende vorigen Jahres 555,524 Mk. 96 Pfg.

Eine Abgleichung des Gesammtvermögens der Gemeinde (wobei von dem Immobiliarvermögen nur die unter 1 und 2 angegebenen Beträge eingestellt sind) ergibt für Ende 1898 Vermögen 204,845,000 Mk, Schulden 110,250,000 Mk.,

Gerne können Sie die Bilder dieses Buches für Ihre eignene Website verwenden. Wählen Sie unten die gewünschten Bilder aus und Sie bekommen qualitativ hochwertige Scans per E-Mail zugesendet. Alles kostenlos, aber mit der freundlichen Bitte um einen Backlink.